Reaktiv Zirkel

Reaktiv Zirkel

Zirkel-,Intervall- und Functional Training liegen voll im Trend. 

Beim Reaktiv Zirkel deckst Du alle diese Trainingsformen ab und legst mit dem Einsatz des RAKTOR noch einen drauf. Spielerisch und im Team geht jeder an seine persönliche Leistungsgrenze. Der Spaß ist garantiert! Indoor wie Outdoor.

Das hochintensive Training (HIT)

Eine neue Trainingsmethode lehrt uns: Wer abnehmen will, trainiert am besten kurz und knackig und nicht wie bislang angenommen stundenlang und moderat. Schlank durch Sport ohne Diät funktioniert nämlich, solange der Kalorienverbrauch größer als die Kalorienaufnahme ist. "Hochintensives Training", kurz HIT, heißt die Methode. Und: "Vor allem Frauen scheinen dank HIT besonders effektiv ihr Fett loszuwerden", sagt Prof. Dr. Dr. Jürgen Gießing von der Universität Koblenz-Landau, der das Workout in einer Studie untersucht hat. Neu an der Methode ist, dass man eben intensiver Sport treibt als bei üblichen Fitness-Workouts. Das strengt zwar enorm an, spart aber viel Zeit und ist extrem alltagstauglich.

Warum ist HIT so toll? Das hochintensive Training kombiniert sorgt auch für bessere Ausdauerwerte und bringt schnelle Erfolge, weil es den Stoffwechsel enorm ankurbelt. . "HIT ist zur Zeit die effizienteste Methode, um Körperfett abzubauen", sagt der Sportwissenschaftler und Experte für Präventivmedizin Dr. Dr. Michael Despeghel. "Da bei dieser neuen Trainingsform Herz-Kreislauf-System und Muskulatur gleichzeitig gestärkt werden, nehmen Sie ab und bauen straffende und formende Muskeln auf."

Was muss ich dafür tun? Bei HIT gehen Sie an Ihre absoluten Grenzen. Denn je intensiver Sie trainieren, desto mehr erreichen Sie in kurzer Zeit.

Kann ich hochintensives Training auch als Einsteigerin machen? Wer eine ausgewogen trainierte Körpermuskulatur hat, kann hochintensiv trainieren. Und keine Angst: Durch HIT bauen Sie keine Muskelberge auf. Da unsere Übungen Ganzkörper-Übungen sind, fordern Sie Ihre Muskeln nicht einseitig, sondern viele Muskeln zugleich. Der Anstrengungsgrad stimmt, wenn Ihre Muskeln bei einer Übung nach ca.60. Sekunden ermüden.

Was muss ich als Trainierte beachten? Nach dem Muskel-Workout einen Tag Pause einlegen, am übernächsten Tag ein Ausdauer-Training absolvieren, am darauffolgenden Tag wieder Kraft trainieren. Bei Muskelkater brauchen Sie noch einen Tag mehr Pause. Nach vier Wochen eine trainingsfreie Woche einlegen.

Hier klicken für den Reaktiv Zirkel VideoReaktiv TrainerKurse